Ernährung & Gesundheit

Satmya-Ayurveda-Bilder-42Die ayurvedische Konstitution
Jeder von uns wird mit einer eigenen Konstitution – seiner Prakriti – geboren. Unsere Grundkonstitution macht uns zu einem unverwechselbarem Individuum. Alle Einflüsse bis zum Zeitpunkt der Geburt prägen unseren Grundkonstitutionstyp, dieser verändert sich unser ganzes Leben nicht. Jedoch kann im Laufe unseres Lebens durch verschiedene Einflüsse, wie Ernährung. Lebensweise, sozialem Umfeld, Wohnort und weiteren äußeren Einflüssen, unser Gleichgewicht gestört werden. In der Ayurveda wird deshalb zwischen Grundkonstitution (Prakriti) und momentanem Ist-Zustand (Vikriti) der Doshas in unserem Körper unterschieden.

Eine ayurvedische Anamnese mit Ernährungs- und Gesundheitsberatung  ermöglicht es, uns zu unserer ursprünglichen Natur zurückführen und unsere Krankheitsneigungen präventiv auszugleichen. Auch bereits bestehende Störungen können wirksam behandelt werden.

Anwendung beispielsweise bei:

  • Appetitlosigkeit
  • Blähungen
  • Burn out Syndrom
  • Durchfall
  • Essstörungen
  • Heuschnupfen
  • Immunstärkung
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Müdigkeit
  • Nahrungsunverträglichkeiten
  • Rheuma
  • Sodbrennen
  • Stärkung des Körpers gegen jahreszeitbedingte Erkrankungen
  • Übergewicht
  • Untergewicht
  • Verstopfung
  • verstärkter Müdigkeit nach dem Essen

Lesen Sie mehr über die Gesundheitsberatung und ayurvedische Ernährung.

Share Button

Comments are closed.